Festival Glatt&Verkehrt: HerbstZeitlos 2016 – „Nordische Klänge und Minimal Music“

nils-okland-und-sigbjorn-apeland
HerbstZeitlos 2016, 30.09., Nils Økland & Sigbjørn Apeland, NOR

29. September – 2. Oktober 2016 in Krems

Die Kunst, aus kleinen und kleinsten Bausteinen faszinierende Werke zu schaffen, ist das Thema des Festivals Glatt&Verkehrt HerbstZeitlos 2016.  Wir finden sie in traditioneller Musik ebenso wie in klassischer Minimal Music oder in den aktuellsten Tendenzen der Elektronik- und Remix-Szene. Gerade in Skandinavien setzen sich KünstlerInnen damit innovativ auseinander.

Weiterlesen

Konzert mit Sivert Høyem

Sivert Hoyem
Foto: WizardPromotions

3. Oktober 2016, 20 Uhr – Szene Wien, Hauffgasse 26, 1110 Wien

Sivert Høyem, der ehemalige Sänger der überaus erfolgreichen norwegischen Band Madrugada, hat als Solokünstler eine beachtliche Karriere vorzuweisen. Seit dem Ende von Madrugada 2008 hat der Sänger und Songschreiber fünf von Kritikern hochgelobte Soloalben veröffentlicht, vier erreichten Platz 1 der norwegischen Albumcharts. Passend zum Release seines sechsten Albums „Lioness“ tourt der Sänger zurzeit durch Europa.

Høyem genießt als leidenschaftlicher Live-Künstler eine hohe Reputation. Seine dunkle, gospelhafte und kraftvolle Stimme steht im Mittelpunkt seiner Performances, ob als Solokünstler oder mit Madrugada. Die „Lioness Tour 2016“ von Sivert Høyem nimmt den Zuhörer mit auf eine intensive Reise durch die 15-jährige Karriere eines absoluten  Ausnahmekünstlers.
(Pressetext)

 

Thomas Dyke Acland Tellefsen (1823 – 1874)

Tellefsen-Portrait

Ein norwegischer Pianist und Komponist. Geboren am 26. November 1823 in Trondheim, in einer Musikerfamilie. Seine Mutter Ane Cathrine Stiboldt (1785 – 1860) spielte viele Instrumente und gab Klavierunterricht, sein Vater Johan Christian Tellefsen (1774 – 1857) war als Organist am Nidarosdom tätig und baute auch Orgel. Thomas hatte in Trondheim den Klavierlehrer Ole Andreas Lindeman (1769 – 1857), der in seinem Schüler Interesse für Bach und Barockmusik weckte. 1842 reiste der 19-jährige Tellefsen nach Paris, wo er sein Studium bei Charlotte Thygeson, Friedrich Kalkbrenner und von 1844 bis 1847 bei keinem Geringeren als Frederic Chopin fortgesetzte. Seine materielle Lage besserte sich allmählich mit der wachsenden Zahl seiner Schüler sowie dank Anstellung als Noten-Kopist des polnischen Komponisten. Weiterlesen

Norwegisches Jubiläumskonzert am 15. Oktober 2015

Gruppe klein

Das alljährliche Konzert der Österreichisch-Norwegischen Gesellschaft war heuer einem besonderen Jubiläum gewidmet: Vor 40 Jahren wurde unser Präsident zum Kgl. Norwegischen Generalkonsul ernannt. Bente Angell-Hansen, die norwegische Botschafterin in Österreich, dankte Generalkonsul Dkfm. Dr. Johann F. Kwizda für seinen hervorragenden Einsatz für das Königreich Norwegen. In ihrer Rede würdigte die Botschafterin auch die große Unterstützung, die Generalkonsul Dr. Kwizda den in Wien akkreditierten norwegischen Botschaftern und Diplomaten seit 40 Jahren bietet. Weiterlesen